• OrebicHotelsHomePageBanner_1.jpg
  • Hotel BellevueBanner_1.jpg
  • DepadanseBellevueBanner_1.jpg
  • HotelOrsanBanner_4.jpg
  • VilleBellevueBanner_1.jpg

Die Kultur von Orebić

Boote, Religion und Verbotene Lieben

Die Kultur von Orebić ist eng mit dem Leben berühmter Kapitäne der Insel verbunden. Davon zeugen Geschichten über Seemänner und Reliquien vergangener Zeiten. Eine Geschichte ist jedoch besonders Interessant. Baldo, der Sohn des gutsituierten Kapitäns Antun Mimbelli, verliebte sich in die Tochter ihrer russischen Gouvernante. Baldo wurde aufgrund seiner bescheidenen Herkunft und der anderen Religion der unbestimmten Gattin die Liebe untersagt, weswegen er niemals heiratete. Er lebte in Triest und leistete seiner Geburtsstadt finanzielle Unterstützung. Auch heute gilt er als der größte Wohltäter von Orebić.

An diese Zeiten des Ruhmes erinnert die Einrichtung der Kapitänshäuser mit prachtvollen Gärten und Innenhöfen (kroatisch korta) und Details, die von fernen Reisen mitgebracht wurden. Die Geschenke der Seemannsfamilien befinden sich unter weiteren 1000 Exponaten im Schifffahrtsmuseum.

Heute lebt diese Kultur in traditionellen religiösen Feierlichkeiten weiter - der Feier zu Ehren des Schutzpatrons der Stadt. Im Sommer finden verschiedene Theater-Gastaufführungen, Ausstellungen, Konzerte und Treffen von Poeten statt.

Was ist sehenswert?

  • Die Tradition der Kapitäne von Orebić im Schifffahrtsmuseum
  • die Sammlung der Kunstwerke im Museum des Franziskanerkloster der Hl. Maria von den Engeln
  • Bilder von Celestin Medović im Franziskanerkloster der Kirche der Hl. Delorita
  • eine Sammlung von Bildern und Kunstwerken in der Pfarrkirche der Maria der Helferin der Christen
  • Die Barockkirche der Dreieinigkeit aus dem Jahre 1752
  • Fontänen der Neorenaissance auf den Straßen von Orebić
  • der Garten und das Haus der Kapitänsfamilie Mimbelli